iNomads.de

Zurück nach Guinea

Der weitere Weg führt uns zunächst nach Guinea, um von hier aus später in die Elfenbeinküste zu fahren.

In Sierra Leone wurde die Währung um 3 Nullen gekürzt. Damit sind 20.000 Leones jetzt 20 Leones und damit ca. 80 Euro Cent wert. 20 ist der größte Schein, den wir gesehen haben. Man kann sich vorstellen, was es bedeutet, mit 2 bis 3 Mio Leones an der Tankstelle in bar zu zahlen. Kreditkarte wird natürlich nicht akzeptiert. In Guinea gibt es auch 20.000er Scheine in Guinea Franc. 20.000 entsprechen 2 Euro. Beim Tanken so ähnlich ….

Ganz im Süden von Guinea in der Nähe der Grenze zu Sierra Leone gibt es noch einen Nationalpark, den wir unbedingt anfahren müssen. Die Strecke ist wieder mal kaum für Autos geeignet. Nach einem ganzen Tag anstrengender Fahrt erreichen wir den NP. Es ist aber zweifelhaft, ob wir morgen in den Park fahren können. Zumindest wissen wir, ohne Guide geht es nicht. Wir können hier campen und werden morgen die Lage checken.

Ich bin für heute total kaputt und frage mich, ob diese Strecken immer sein müssen. Die meisten Anderen fahren zumindest hier nicht lang. Und überhaupt, das Bier ist auch aus …..

Die letzte Nacht in Sierra Leone:

Hier ein Bild vom Grenzposten Guinea mit den Polizei- und Zollbeamten. Die wollten ein Bild mit uns machen, weil an dieser Grenze sonst kein Europäer lang kommt.