iNomads.de

Vorbereitungen für Guinea

Auf unserer Campsite geniessen wir den Ausblick beim Frühstück. Die Flusspferde grunzen und es tummeln sich Rote-Colubus-Affen und Grünmeerkatzen.

Wir planen noch einige Tage in der Gegend, aber beginnen auch schon mit der Vorbereitung für Guinea. Ich stelle den Online-Antrag auf die Visa und jetzt heißt es warten.

Da es immer noch Benzinmangel in Guinea gibt, besorgen wir uns vier 20l Kanister. Die wollen wir in Senegal mit Benzin füllen und mit nach Guinea nehmen. Damit sollten wir dann durch kommen. Man kann Guinea leider nicht umfahren.

Auf der Campsite lernen wir Kati und Robert aus München kennen. Sie wollen in ein paar Tagen den gleichen Weg fahren. Wir beschliessen, gemeinsam zu reisen, falls unsere Visa rechtzeitig genehmigt werden. Wir haben die Kontaktdaten ausgetauscht, damit wir uns dann wieder finden. Für heute fahren wir erstmal weiter.

Hier ein Bild beim Befestigen der Kanister.

Heute enden wir bei Africa Safari Chez Madame. Ein französisch geführtes Hotel und Camping. Wir freuen uns auf ein 3-Gänge Menü. Gute Nacht :-). 🌙