iNomads.de

Nouakchott – Hauptstadt von Mauretanien

In unserem Wüstencamp überkommt uns die Sehnsucht nach einer Dusche und einer Waschmaschine für die mittlerweile sehr mitgenommene Kleidung. Restaurant wäre auch schön. Alles dies soll die Campsite Terjit Vacances bieten. Sie liegt im Bereich der Hauptstadt Nouakchott.

Wir fahren auf einer ausgebauten Straße zur Hauptstadt. Mit den Wüstenfahrten müssen wir etwas aufpassen. Der Benzinverbrauch steigt deutlich an und Mauretanien ist ein Diesel-Land. Benzin bekommt man nur in den größeren Städten. Auf der Campsite angekommen, suchen wir uns den schönsten Platz: auf einem Sandhügel mit Blick auf das Meer!

Es kommt, wie es kommen musste. In der Wüste alles klar, hier fahre ich mich fest! Also wieder Luft ablassen, Sand schaufeln und Sandbleche drunter. Dann komme ich wieder frei. Wir bleiben doch lieber draußen auf den anderen Plätzen.

Wir treffen zwei Overländer mit italienischen Wurzeln, Ario und Axel. Mit beiden unterhalten wir uns angeregt über Vogelmigration und die zugehörigen Geräusche. Ario fotografiert und Axel zeichnet die Vogelstimmen auf. In der Stadt soll es eine Kolonie von Flughunden geben, die in den Abendstunden aktiv werden. Axel und Ario fahren mit zwei Autos in die Stadt und wir hängen uns dran. Tatsächlich finden wir die Stelle, an der die Flughunde in Massen durchfliegen. Leider ist es schon etwas dunkel für Fotos. Nach einer guten Stunde fahren wir zum Camp zurück und essen landestypische Hamburger mit Pommes 🙂 Dazu CocaCola. Mauretanien ist ein streng religiöses Land mit Alkoholverbot. Eine anregende Unterhaltung mit Ario und Axel ist sichergestellt und der Abend sehr gelungen. Wir verabschieden uns schon, da die Beiden morgen früh weiter wollen.